Der BIOMüller

Biologisch-Nachhaltig – ein Prinzip vom Ursprung

Es ist eine simple Rechnung: Verbraucht man Ressourcen schneller, als sie sich regenerieren, sind sie eines Tages erschöpft. Die Erkenntnis, dass diese Rechnung langfristig nicht aufgeht, hat das Prinzip der Biologischen und Nachhaltigen Zukunft für uns entstehen lassen. Als Begriff wird sie rege genutzt – doch was bedeutet sie im Kern? Und für unser Verhalten?

Nachhaltigkeit ist älter, als man angesichts ihrer gegenwärtig populären Wucht annehmen könnte. Wir sollten nur so viel nehmen wie sich in absehbarer Zeit auf natürliche Weise regenerieren kann. Statt kurzfristigem Raubbau zur Gewinnmaximierung, fördern wir einen pfleglichen Umgang mit der Natur und den Rohstoffen – mit dem Ziel, ein regeneratives, natürliches System dauerhaft zu erhalten. Unsere Gedanken zeigen, dass nachhaltiges Handeln stets auf die Zukunft gerichtet ist – und die ist theoretisch unendlich. Sollen kommende Generationen sich auf der Erde ausreichend versorgen können, führt kein Weg am nachhaltigen Umgang mit Ressourcen vorbei.

Generation Nachhaltigkeit

Konsumenten, vereint euch!

Wir, die Landwirtschaft, Wirtschaft und Politik stehen in der Pflicht! Der Erfolg vieler Unternehmen basiert noch immer häufig auf der rücksichtslosen Ausbeutung der Natur – unserer gemeinsamen Existenzgrundlage.

Seit das Bewusstsein in der Gesellschaft für Nachhaltigkeit gestiegen ist, wollen immer mehr Konsumenten genauer wissen, unter welchen Produktionsbedingungen und mit welchen Konsequenzen für die Umwelt, Produkte hergestellt werden. Transparenz ist zum Kaufargument geworden.

Greifen mehr Menschen eher zu nachhaltig produzierten Waren, ist das gleichzeitig auch eine Botschaft in Richtung der Unternehmen. In der Theorie kann das eigene Konsumverhalten also ein Signal setzen – wenn genug andere ähnlich agieren.

Zukunftsmodell Nachhaltigkeit für langfristigen Geschäftserfolg

Zu einem nachhaltigen Zukunftsmodell gehören freiwillige Ziele und selbst auferlegte Verpflichtungen für nachhaltige Produktions- und Lieferketten sowie Allianzen mit anderen Unternehmen, um Nachhaltigkeitsziele möglichst wirkungsvoll umzusetzen – nicht zuletzt, weil der nachhaltige Umgang mit Ressourcen auch mit dem langfristigen Geschäftserfolg verbunden ist.

Deutlich wird: Nachhaltiges Handeln kann nicht im Alleingang etabliert werden. Was bei jedem Einzelnen beginnt, braucht grundsätzliche Strukturen und die Verankerung in der Gesamtgesellschaft, der Wirtschaft und der Politik.

Aus diesem Grund werden wir ab Herbst 2019 absolut transparent sein. Die gesamte Produktionskette kann auf unserem Hof eingesehen werden.

  • Getreidefelder
  • Hühnerstall
  • Nudelmanufaktur

Sie möchten uns gerne besuchen? Kontaktieren sie uns, um Führungen ab 6 Personen zu buchen.

Auch größere Gruppen sind herzlich willkommen.

Info oder Anmeldung

Für Ihre Fragen oder Buchung stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung. Schreiben Sie uns eine E-Mail an besichtigung@muellernudel.de, rufen Sie uns an:

Telefon [+49] 02434 99 28 006

oder starten Sie gleich Ihre Online-Buchung …

Hofbesichtigung jetzt online buchen

Um Ihre Online-Buchung möglichst schnell bearbeiten zu können, benötigen wir einige Angaben von Ihnen. Bitte füllen Sie unser Anmeldeformular möglichst vollständig aus. 

Bitte beachten Sie, dass eine Buchung erst nach unserer schriftlichen Bestätigung als verbindlich gilt.

Sollten Sie keine eigene E-Mail Adresse besitzen, nehmen Sie bitte telefonisch unter der folgenden Rufnummer mit uns Kontakt auf:

Telefon [+49] 02434 99 28 006

Was kostet die Besichtigung unserer Nudelmanufaktur?

Für Schulklassen und Kindergartengruppen ist die Besichtigung stets kostenlos.

Kinder sind auf unserem Hof immer gerne gesehene Gäste!

Gruppen von 0-10 Personen

  • 3,50 Euro pro Person
  • Kinder bis 12 Jahre kostenlos

Gruppen von 10-50 Personen

  • 2,50 Euro pro Person
  • Kinder bis 12 Jahre kostenlos

Im Preis enthalten ist die komplette Besichtigung mit Führung sowie:

  • Einblick in unsere Gläserne Produktion
  • Beobachtungen während der Verpackung unserer Nudeln
  • Lager-Besichtigung
  • Hofladen-Besuch
  • Besuch im Hühnerstall
  • Besichtigung der Hofstelle
  • Besuch auf unseren Getreidefeldern (nur von Februar bis Mitte Juli möglich)
  • 1 Erfrischungsgetränk (Wasser oder Hausgemachte Limonade)

Weitere Angebote

Die mit einem Sternchen* gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.